Auf dieser Seite finden Sie Einblicke in die verschiedenen Stufen einer Hufrekonstruktion nach einem Hufabszess.

(Bei anklicken des jeweiligen Bildes erscheint dieses in Großformat)


Hornkapsel mit hohler Wand und mit ausgebrochenem Seitenwandteil nach einem Hufabszess

Zubereiten des Hufes für den Beschlag. Bruchfläche gereinigt und mit Aceton behandelt, mit dem Heißluftfön angewärmt.

Aluminiumhufschutz aufgenagelt. Wanddefektum deutlich erkennbar. Klebefläche mit Sandpapier aufgerauht und nochmals mit Aceton gereinigt.

Defekte Stelle nochmals erwärmt, danach mit Equithane-Superfast den fehlenden Teil aufgebaut, geraspelt und genagelt. Anschließend vernietet und letzte Kontrolle.


Der Aluminiumhufschutz wurde mit einem Steg ausgewählt um die Last besser zu verteilen. Somit wird die "defekte" Wand entlastet.